West Ham United Club-Profil

west-ham-united-club-profile

Willkommen in der aufregenden Welt von West Ham United – einem Verein voller Geschichte, Leidenschaft und einem unermüdlichen Streben nach Fußball-Exzellenz. Der West Ham United Football Club liegt im Herzen von East London und ist ein Symbol für Widerstandsfähigkeit, Einheit und ein unerschütterliches Engagement für den schönen Sport.

Der 1895 als Thames Ironworks gegründete Verein erlebte einen Wandel und entwickelte sich 1900 zu West Ham United. Die ikonischen Farben Weinrot und Blau wurden zum Synonym für die Hammers und spiegelten den unbezwingbaren Geist des Teams auf dem Spielfeld wider. Als einer der ältesten Fußballvereine Englands kann West Ham auf eine reiche Tradition zurückblicken, die bei Fans auf der ganzen Welt Anklang findet.

Die Heimspielstätte des Vereins, das London Stadium, bietet die Bühne für unvergessliche Momente und mitreißende Spiele. Der Boleyn Ground, liebevoll Upton Park genannt, diente über ein Jahrhundert lang als spirituelle Heimat des Clubs und war Zeuge von Triumphen, Herzschmerz und dem Gebrüll der leidenschaftlichen Claret- und Blue-Armee.

Das Vermächtnis von West Ham United ist in die Annalen der Fußballgeschichte eingraviert, von denkwürdigen Triumphen in nationalen Wettbewerben bis hin zu legendären Spielern, die den Sport unauslöschlich geprägt haben. Die Art von West Ham zeichnet sich durch Angriffsgeschick, mutige Entschlossenheit und eine Verbindung zwischen der Mannschaft und ihren glühenden Anhängern aus.

Unser Vereinsprofil befasst sich mit der fesselnden Reise von West Ham United und untersucht seine Erfolge, legendären Spieler und die dauerhafte Bindung zwischen dem Team und seiner treuen Fangemeinde. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch die Zeit und feiern Sie die Höhen und Tiefen, die West Ham zu der beeindruckenden Kraft gemacht haben, die es heute ist. Egal, ob Sie ein erfahrener Fan oder ein Neuling in der Claret-and-Blue-Familie sind, dies ist Ihre Einladung, in die fesselnde Welt von West Ham United einzutauchen. Willkommen im Stolz von East London!

Geschichte von West Ham United

Frühe Jahre von West Ham United

Der West Ham United Football Club hat seine Wurzeln im späten 19. Jahrhundert, als er 1895 als Thames Ironworks Football Club gegründet wurde. Der Club entstand aus der Asche der Thames Ironworks and Shipbuilding Company, einem Industrieunternehmen mit Sitz in East London. Arnold Hills, der Gründer des Unternehmens, wollte eine Fußballmannschaft gründen, um den Kameradschaftsgeist unter seinen Mitarbeitern zu fördern.

Empfohlene Plattformen

MIN. ANZAHLUNG

€1

USER RATING

9.7

4.5/5

Mit mehr als 1.000 Ereignissen auf über 30 Sportmärkten, sowohl Pre-Match als auch In-Play, gibt es keinen Mangel an Wetten, die Sie platzieren können, sobald Sie sich registrieren.

MIN. ANZAHLUNG

$10

USER RATING

9.8

4.6/5

Kaufen Sie 500+ Kryptowährungen von der weltbesten Krypto-Börse. Krypto-Märkte sind volatil. Der Handel mit Kryptowährungen birgt das Risiko, Ihr Geld zu verlieren.

MIN. ANZAHLUNG

$100

USER RATING

9.7

4.5/5

Der Handel mit Devisen oder CFDs auf Marge ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust erleiden, der gleich oder größer ist als Ihre gesamte Investition.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund des Hebeleffekts ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 68% der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Unter der Führung von Trainer Ted Harsent bestritt Thames Ironworks FC am 7. September 1895 sein erstes offizielles Spiel. Das Team erlangte schnell einen guten Ruf für seinen Wettbewerbsgeist und sein Können auf dem Platz. Im Jahr 1900 erlebte der Verein einen entscheidenden Wandel, indem er den Namen West Ham United annahm und offiziell ein professioneller Fußballverein wurde.

Der neue Spitzname des Vereins, „West Ham United“, war eine Anspielung auf den Bezirk West Ham, in dem das Team seine Heimat hatte. Der Boleyn Ground, liebevoll Upton Park genannt, wurde zum legendären Stadion des Vereins und war Zeuge des Aufstiegs von West Ham in der Fußballwelt.

Im Laufe der Jahrzehnte hat West Ham United die Herausforderungen des Fußballs gemeistert und sich von seinen bescheidenen Anfängen zu einer der beständigsten und beliebtesten Fußballinstitutionen Englands entwickelt. Die Reise des Clubs spiegelt die Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit wider, die sowohl das Team als auch die East-London-Community, die es vertritt, auszeichnen. Die zu Beginn des 20. Jahrhunderts eingeführten Farben Weinrot und Blau sind seitdem zum Synonym für den Stolz, die Leidenschaft und die Geschichte des West Ham United Football Club geworden.

Frühe Gründung von West Ham United zum FA-Cup-Erfolg

Die Zeit von 1901 bis 1961 markierte ein bedeutendes Kapitel in der geschichtsträchtigen Geschichte von West Ham United, das von Triumphen, Herausforderungen und einem stetigen Aufstieg in den Fußball Rängen geprägt war. Nach der Umbenennung des Vereins im Jahr 1900 begann West Ham United, sich in der Southern League einen Namen zu machen und baute sich kontinuierlich einen Ruf für geschicktes und wettbewerbsfähiges Spiel auf.

Einer der entscheidenden Momente dieser Ära war die Wahl von West Ham in die Football League im Jahr 1919 nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Der Verein nutzte die Gelegenheit, auf einem höheren Niveau zu konkurrieren, und seine Präsenz in der Football League Second Division legte den Grundstein für eine Reise, die die Fans noch Jahrzehnte lang fesseln würde.

Im Jahr 1923 gelang West Ham eine historische Leistung, als er zum ersten Mal das FA-Cup-Finale erreichte. Obwohl sie im Finale gegen die Bolton Wanderers Zweiter wurden, war dieser Erfolg ein Zeichen für die Fähigkeit des Vereins, in den höchsten Rängen des englischen Fußballs mithalten zu können. In dieser Ära entstanden auch legendäre Spieler wie Vic Watson, deren Torjäger Qualitäten ihn zu einer Vereins Ikone machten.

In den 1930er Jahren erlebte West Ham United sowohl Erfolge als auch Widrigkeiten. In der Saison 1930/31 holten sie sich den Titel der zweiten Liga und sicherten sich damit den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Finanzielle Schwierigkeiten führten jedoch zu einer kurzzeitigen Rückkehr in die zweite Liga. Die Widerstandsfähigkeit des Vereins und seiner Anhänger wurde deutlich, als West Ham 1932 wieder auf die Beine kam und sich erneut den Aufstieg sicherte.

Die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg brachten neue Hoffnung und Entschlossenheit. In der Saison 1957/58 krönte sich West Ham United zum Meister der zweiten Liga und stieg in die erste Liga auf. Dies war der Beginn einer aufregenden Ära unter der Leitung von Ted Fenton.

Doch unter der Leitung von Ron Greenwood erlebte West Ham in den frühen 1960er-Jahren seine wahre Blüte. In der Saison 1959/60 sicherten sich die Hammers mit dem sechsten Platz ihre höchste Platzierung in der höchsten Spielklasse aller Zeiten. Die folgende Saison, 1960–61, ist in die Vereinsgeschichte eingeprägt, als West Ham United seine erste große nationale Ehre errang – den FA Cup.

Siehe auch  Sheffield United Club-Profil

Das FA-Cup-Finale von 1964 ist in der Geschichte von West Ham eine Ikone, als es im Wembley-Stadion gegen Preston North End antrat. Die Hammers gingen als Sieger hervor und sorgten durch ein Tor von Geoff Hurst für einen 3:2-Comeback-Sieg. Dieser Triumph markierte den Beginn einer goldenen Ära für West Ham United, bereitete die Bühne für zukünftige Erfolge und festigte den Status des Vereins als eine ernst zu nehmende Kraft im englischen Fußball.

Premier-League-Jahre

Die Reise von West Ham United in der Premier League war eine Achterbahnfahrt voller spannender Höhen und herausfordernder Tiefen. Die konstante Präsenz der Hammers in der höchsten Spielklasse seit der Gründung der Liga im Jahr 1992 unterstreicht die Widerstandsfähigkeit und das Engagement des Vereins, auf höchstem Niveau des englischen Fußballs zu konkurrieren.

In den ersten Jahren der Premier League etablierte sich West Ham als eine beeindruckende Kraft. Unter der Leitung von Harry Redknapp sicherte sich der Verein Mitte der 1990er Jahre in Folge Top-Ten-Platzierungen. Besonders denkwürdig war die Saison 1998/99, als West Ham den fünften Platz erreichte, den damals höchsten Platz in der Premier League. Dieser Erfolg sicherte ihnen einen Platz im UEFA Intertoto Cup und markierte damit ihren Vorstoß in den europäischen Wettbewerb.

Die Jahrhundertwende brachte Triumph und Trübsal zugleich. In der Saison 2002/03 gelang West Ham der denkwürdige Einzug ins FA-Cup-Finale, wo man in einer dramatischen Begegnung knapp gegen Arsenal verlor. Allerdings drohte in der Saison 2003/04 der Abstieg, und trotz der sofortigen Rückkehr in die höchste Spielklasse in der darauffolgenden Saison stand der Verein vor einer herausfordernden Zeit, die von Führungswechseln und Abstieg Kämpfen geprägt war.

In den 2010er Jahren erlebte West Ham unter der Führung von Manager Sam Allardyce einen bemerkenswerten Aufschwung. Durch die Championship Play-Offs im Jahr 2012 sicherte sich der Verein den Wiederaufstieg in die Premier League und etablierte sich im Mittelfeld der Tabelle. Der Umzug in das Londoner Stadion im Jahr 2016 markierte ein neues Kapitel für West Ham und bot dem Verein und seiner leidenschaftlichen Fangemeinde ein modernes Zuhause.

In den letzten Jahren hat West Ham United unter der Leitung von David Moyes einen bemerkenswerten Wandel durchgemacht. Das Team hat kontinuierlich um europäische Qualifikationsplätze gekämpft und dabei einen offensiven Fußball gezeigt, der die Fans begeistert. Die Saison 2020–21 war besonders herausragend, als sich West Ham den sechsten Platz sicherte und sich damit einen Platz in der UEFA Europa League sicherte.

Die Saison 2022–23 der Hammers war gemischt. In einer Saison, in der Trainer David Moyes unter Beschuss stand, belegte das Team den 14. Platz in der Premier League, bestätigte seinen Premier-League-Status erst zwei Spiele vor Schluss und schied im Ligapokal gegen Gegner aus niedrigeren Ligen aus. Mark Noble wird im Januar 2023 als Sportdirektor zum Verein zurückkehren. Trotz einer schwierigen heimischen Saison zeigte West Ham in der Europa Conference League eine bewundernswerte Leistung. Der Verein blieb bis zum Finale ungeschlagen, gewann 13 Spiele und spielte nur ein Unentschieden. Sie gewannen den Wettbewerb, besiegten die Fiorentina im Finale mit 2:1 und gewannen ihren ersten großen Pokal seit 1980 und ihren ersten europäischen Pokal seit 58 Jahren.

Kader von West Ham United

Torhüter

Lukasz Fabianski
Alphonse Areola
Joseph Anang
Siehe auch  Manchester United gegen Sheffield United: Kompf an Kompf

Verteidiger

Ben Johnson
Aaron Cresswell
Kurt Zouma
Vladimir Coufal
Konstantinos Mavropanos
Angelo Ogbonna
Thilo Kehrer
Nayef Aguerd
Emerson
Kaelan Casey
Oliver Scarles

Mittelfeldspieler

James Ward-Prowse
Pablo Fornals
Lucas Paquetá
Mohammed Kudus
Edson Álvarez
Tomás Soucek
Conor Coventry
Daniel Chesters
Lewis Orford

Stürmer

Michail Antonio
Maxwel Kornett
Danny Ings
Jarrod Bowen
Saïd Benrahma
Divin Mubama
Callum Marshall

Nicht-Spieler-Mitarbeiter

PositionName
Co-VorsitzenderDavid Sullivan
Co-VorsitzenderVanessa Gold
Stellvertretender VorsitzenderKarren Brady (CBE)
DirektorDaniel Křetínský
DirektorPavel Horský
DirektorPeter Mitka
DirektorJiří Švarc
DirektorJack Sullivan
DirektorDavid Sullivan Jr.
DirektorDaniel Cunningham
AufsichtsratsmitgliedDaniel Harris

Rivalitäten

West Ham hat starke Rivalitäten mit verschiedenen Vereinen aufgebaut, insbesondere mit denen mit Sitz in London. Eine der bemerkenswertesten Rivalitäten ist die mit Tottenham Hotspur, die oft als Ost-gegen-Nord-London-Derby bezeichnet wird. Eine weitere bedeutende Rivalität besteht mit Chelsea, die als Rivalität zwischen Ost- und West-London bekannt ist. Die Feindseligkeit zwischen West Ham und Tottenham wurde durch den Abgang von Spielern wie Michael Carrick, Martin Peters, Paul Allen, Jermain Defoe und Scott Parker angeheizt, die West Ham verließen, um zu Tottenham zu wechseln. Die Rivalität verschärfte sich noch weiter, als der ehemalige West Ham-Trainer Harry Redknapp die Leitung von Tottenham übernahm.

Seit der Premier-League-Saison 2006/07 hat West Ham auch eine starke Rivalität mit Sheffield United, einem Verein aus Yorkshire, entwickelt. Diese Rivalität ist auf die umstrittenen Umstände im Zusammenhang mit dem Transfer von Carlos Tevez zurückzuführen, der eine entscheidende Rolle dabei spielte, West Ham dabei zu helfen, den Abstieg auf Kosten von Sheffield United zu verhindern.

Die älteste und intensivste Rivalität für West Ham besteht jedoch mit Millwall. Beide Vereine haben eine tiefe lokale Bindung, da sie von Mitarbeitern lokaler Unternehmen gegründet wurden und ihre Spieler in der gleichen Gegend leben. In der frühen Geschichte beider Vereine erwies sich West Ham als die erfolgreiche Mannschaft in ihren Begegnungen, was dazu führte, dass West Ham auf Kosten von Millwall aufstieg. Die Rivalität zwischen den beiden Clubs eskalierte während der Streikaktionen in den 1920er Jahren, als Millwall-Fans sich weigerten, die auf der Isle of Dogs ansässigen Unternehmen zu unterstützen, was zu Feindseligkeiten zwischen den beiden Lagern führte. Dieses Gefühl des Verrats hält seit Jahren an. Tragischerweise kam 1972 ein Millwall-Fan am Bahnhof New Cross bei einem Zusammenstoß mit West Ham-Fans ums Leben, was die Rivalität zwischen den beiden Vereinen noch weiter verschärfte.

Die intensive Rivalität zwischen West Ham und Millwall war von erheblichen Gewalttaten geprägt und zählt zu den berüchtigtsten Fällen von Fußball Rowdytum weltweit. Die beiden Teams standen sich in der zweiten Runde des Ligapokals 2009–2010 gegenüber. Das Spiel fand am 25. August 2009 im Upton Park statt. Dieses Aufeinandertreffen war das erste seit vier Jahren zwischen den beiden Vereinen und das erste Aufeinandertreffen im Ligapokal. Außerhalb des Stadions kam es zu Unruhen zwischen Fans, die bis zu einer halben Meile vom Veranstaltungsort entfernt zu Gewaltausbrüchen führten. Die Zusammenstöße führten zu schweren Verletzungen, darunter der Messerstich gegen einen Millwall-Anhänger, Sachschäden und zahlreiche Festnahmen, wie die Polizei berichtete. Darüber hinaus kam es mehrfach vor, dass West Ham-Fans das Spielfeld betraten, was zu einer vorübergehenden Spielunterbrechung führte. Im Januar 2010 erhielt West Ham eine Geldstrafe, nachdem man ihn wegen gewalttätigen, bedrohlichen, obszönen und provokativen Verhaltens sowie wegen des Versäumnisses, seine Fans am Betreten des Spielfelds zu hindern, für schuldig befunden hatte. Im Gegenzug wurde Millwall von allen Anklagepunkten freigesprochen.

 

Manchester UnitedManchester CityLiverpoolArsenal
Tottenham HotspurChelseaCrystal PalaceFulham FC
EvertonNewcastle UnitedWest Ham UnitedWolverhampton Wanderers
Nottingham ForestBurnleyBrighton & Hove AlbionSheffield United
Luton TownBrentfordBournemouthAston Villa