Dricus du Plessis Nettowert: Karriere und Privatleben

dricus-du-plessis-nettowert

In der adrenalingeladenen Welt der Mixed Martial Arts (MMA) haben nur wenige Namen eine so starke Resonanz wie Dricus du Plessis. Du Plessis stammt aus den rauen Landschaften Südafrikas und hat sich einen Weg der Zerstörung durch die Ränge gebahnt und sich den Ruf eines der beeindruckendsten Kämpfer des Sports erworben. Jenseits des Käfigs ist die Reise dieses Kraftsportlers ebenso inspirierend wie fesselnd.

Dricus du Plessis wurde am 12. August 1994 in Welkom, Südafrika, geboren und seine Reise in die Welt des Kampfsports begann bereits in jungen Jahren. Mit einem Kriegergeist erzogen, stieg du Plessis schnell in regionalen MMA-Zirkeln auf und zeigte eine einzigartige Mischung aus Schlagkraft, Kampffinesse und einer unerschütterlichen Entschlossenheit, die ihn von seinen Kollegen abhob.

Wenn wir uns mit dem Leben und der Karriere von Dricus du Plessis befassen, ist es unmöglich, den finanziellen Erfolg zu ignorieren, der seinen Aufstieg zur Berühmtheit begleitet hat. Mit einer wachsenden Fangemeinde und einer beeindruckenden Erfolgsbilanz im Käfig hat du Plessis nicht nur Auszeichnungen für seine Fähigkeiten erhalten, sondern seinen Erfolg auch in ein lobenswertes Vermögen umgesetzt.

In diesem Profil werden die entscheidenden Momente untersucht, die die Karriere von Dricus du Plessis geprägt haben, von seinen Anfängen in der lokalen MMA-Szene bis zu seinen Triumphen auf der internationalen Bühne. Darüber hinaus befassen wir uns mit den finanziellen Aspekten seiner Karriere und untersuchen die verschiedenen Einnahmequellen, die zu seinem Nettovermögen beigetragen haben. Entdecken Sie mit uns die Geschichte dieser südafrikanischen Sensation, einer Macht, mit der in der Welt des MMA sowohl innerhalb als auch außerhalb des Käfigs zu rechnen ist.

Wer ist Dricus du Plessis?

Du Plessis ist Afrikaner. Er wurde in Welkom, Südafrika geboren. Du Plessis begann im Alter von fünf Jahren mit dem Judotraining, dann mit zwölf mit dem Ringen und schließlich mit vierzehn mit dem Kickboxen. Du Plessis wurde 2012 Südafrikas erster Medaillengewinner bei den WAKO-Weltmeisterschaften und gewann Gold im K-1-Kickboxen. Später wechselte er jedoch zu Mixed Martial Arts, nachdem er erkannte, dass Kickboxen weniger lukrativ war. Neben den Kampfsportarten spielte Du Plessis während seiner Schulzeit auch Rugby und ist heute ein glühender Anhänger der südafrikanischen Rugby-Nationalmannschaft, der Springboks. Er studierte Agrarökonomie an der University of Pretoria, brach das Studium jedoch in seinem letzten Jahr ab, um eine Karriere im Mixed Martial Arts zu verfolgen.

Dricus du Plessis Karriere

Frühe Jahre im EFC

Du Plessis nahm an drei Amateurkämpfen teil, bevor er 2013 sein Profidebüt gab. Er hatte eine perfekte Bilanz von 4:0, bevor er beim EFC Africa 33 auf Garreth McLellan traf, der später UFC-Kämpfer und EFC-Mittelgewichts-Champion wurde. Leider war Du Plessis verlor in der dritten Runde gegen McLellan durch eine Guillotine-Choke-Submission.

Empfohlene Plattformen

Mit mehr als 1.000 Ereignissen auf über 30 Sportmärkten, sowohl Pre-Match als auch In-Play, gibt es keinen Mangel an Wetten, die Sie platzieren können, sobald Sie sich registrieren.

MIN. ANZAHLUNG

$10

USER RATING

9.8

4.6/5

Kaufen Sie 500+ Kryptowährungen von der weltbesten Krypto-Börse. Krypto-Märkte sind volatil. Der Handel mit Kryptowährungen birgt das Risiko, Ihr Geld zu verlieren.

MIN. ANZAHLUNG

$100

USER RATING

9.7

4.5/5

Der Handel mit Devisen oder CFDs auf Marge ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust erleiden, der gleich oder größer ist als Ihre gesamte Investition.

MIN. ANZAHLUNG

$100

USER RATING

9.7

4.5/5

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund des Hebeleffekts ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 68% der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im Juni 2015 trat Du Plessis beim EFC Africa 40 in die Weltergewichtsklasse ein, wo er gegen Dino Bagattin antrat. In der zweiten Runde ging er mit einer Rear-Naked-Choke-Submission als Sieger hervor. Im gesamten Jahr 2015 setzte Du Plessis seine Siegesserie fort und ging mit 3:0 in Führung. Anschließend forderte er Martin Van Staden, einen erfahrenen Stürmer, um die vakante EFC-Meisterschaft im Weltergewicht beim EFC 50 heraus. Du Plessis sicherte sich den Sieg in der dritten Runde mit einer Guillotine-Choke-Submission. Anschließend sollte Du Plessis seine Meisterschaft gegen Henry Fadipe, einen ehemaligen Titelverteidiger, verteidigen. Der Kampf wurde jedoch aufgrund von Visaproblemen bezüglich Fadipe abgesagt.

Im Jahr 2017 kehrte Du Plessis zur EFC zurück und triumphierte in einem Kampf im Weltergewicht über den brasilianischen Kämpfer Mauricio Da Rocha Jr.. Anschließend traf er beim EFC Africa 62 auf Yannick Bahati um die Mittelgewichtsmeisterschaft. Du Plessis holte sich den Titel, indem er sich bereits nach 1 Minute und 30 Sekunden in der ersten Runde einen Guillotine-Choke-Sieg sicherte. Mit diesem Sieg wurde Du Plessis Zwei-Divisions-Meister im Aufstieg.

Dricus du Plessis KSW und Rückkehr zum EFC

Die Amtszeit von Dricus du Plessis bei KSW (Konfrontacja Sztuk Walki) stellte eine transformative Phase auf seiner MMA-Reise dar und brachte ihn mit durchschlagendem Triumph auf die globale Bühne. Als du Plessis der angesehenen europäischen Promotion beitrat, verschwendete er keine Zeit und hinterließ einen tiefgreifenden Eindruck. Im Jahr 2017 gab er sein KSW-Debüt, als er gegen den erfahrenen Roberto Soldic um den Titel im Weltergewicht antrat. Auf wirklich bemerkenswerte Weise sicherte sich du Plessis einen sensationellen KO-Sieg, sicherte sich die Meisterschaft und festigte seinen Status als aufstrebender Stern im MMA-Bereich.

Du Plessis stellte weiterhin seine Dominanz unter Beweis und zeigte in den folgenden Kämpfen unter dem KSW-Banner außergewöhnliches Können und Elan und verteidigte erfolgreich seinen Titel. Seine umfassenden Fähigkeiten, darunter Schlagkraft und ein unnachgiebiges Bodenspiel, brachten ihm große Anerkennung ein. Seine Zeit bei KSW hat nicht nur sein Talent hervorgehoben, sondern auch seine weltweite Fangemeinde erweitert und ihn zu einer beeindruckenden Präsenz in der hart umkämpften internationalen MMA-Arena gemacht.

Siehe auch  Charles Leclerc: Sein Nettowert im Jahr 2022

Nach einem triumphalen Auftritt in Europa traf du Plessis die entscheidende Entscheidung, zu seinen Wurzeln in der Extreme Fighting Championship (EFC), Afrikas führender MMA-Organisation, zurückzukehren. Für die südafrikanische Sensation bedeutete dies eine Heimkehr, und sein Comeback beim EFC wurde mit großer Vorfreude aufgenommen. Dieser Schritt verdeutlichte Plessis‘ Engagement für persönliches und berufliches Wachstum sowie sein Bestreben, aufstrebende Kämpfer in seinem Heimatland zu inspirieren.

Als er zum EFC zurückkehrte, baute du Plessis sein Erbe weiter aus. Sein Wiederauftauchen belebte die Organisation wieder und er eroberte problemlos seine Position als dominierende Kraft in der afrikanischen MMA-Landschaft zurück. Ob durch Knockout oder Unterwerfung, du Plessis demonstrierte die Fähigkeiten, die ihm internationale Anerkennung eingebracht hatten, begeisterte die Fans und festigte seinen Status als Held seiner Heimatstadt.

Die Gegenüberstellung seiner erfolgreichen internationalen Amtszeit bei KSW und seiner triumphalen Rückkehr zum EFC verdeutlicht die Anpassungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit von Dricus du Plessis als Sportler. Seine Teilnahme an beiden Beförderungen unterstreicht die globale Wirkung seines Talents und unterstreicht gleichzeitig seine tiefe Verbundenheit zu den Wurzeln, die seinen Kampfgeist nährten.

Dricus du Plessis in der UFC

Am 11. Oktober 2020 gab Du Plessis sein Werbedebüt bei der UFC Fight Night 179, wo er gegen Markus Perez antrat. Mit einer beeindruckenden Leistung sicherte sich Du Plessis in der ersten Runde einen KO-Sieg.

Als nächstes sollte Du Plessis am 20. März 2021 bei UFC auf ESPN 21 gegen Trevin Giles antreten. Aufgrund von Visaproblemen, die ihn an der Reise hinderten, musste Du Plessis jedoch aus dem Kampf aussteigen. Als sein Ersatz sprang Roman Dolidze ein. Der Kampf mit Giles wurde für UFC 264 auf den 10. Juli 2021 verschoben. Du Plessis stellte erneut sein Können unter Beweis, sicherte sich einen Knockout-Sieg in der zweiten Runde und erhielt die Auszeichnung „Performance of the Night“.

Künftig sollte Du Plessis am 9. April 2022 bei UFC 273 gegen Chris Curtis antreten. Leider musste sich Curtis aufgrund einer Handgelenksverletzung aus dem Kampf zurückziehen. Als Ersatz sprang Anthony Hernandez ein. Der Kampf erfuhr jedoch weitere Änderungen, als Nassourdine Imavov aufgrund von Visaproblemen zurücktrat. Infolgedessen sollte Du Plessis nun gegen Kelvin Gastelum antreten. Leider zog sich Gastelum eine Woche vor der Veranstaltung aufgrund einer unbekannten Verletzung zurück, was zur Absage ihres Kampfes führte.

Unbeirrt traf Du Plessis am 2. Juli 2022 bei UFC 276 auf Brad Tavares. In einem hart umkämpften Kampf ging Du Plessis als Sieger hervor und sicherte sich einen einstimmigen Entscheidung Sieg.

Zuletzt trat Du Plessis am 10. Dezember 2022 bei UFC 282 gegen Darren Till an. Du Plessis stellte seine Vielseitigkeit unter Beweis und sicherte sich in der dritten Runde einen Submission-Sieg, der ihm seine erste Auszeichnung als Fight of the Night einbrachte.

Siehe auch  Klaus-Michael Kühne Nettowert und Profil

Am 4. März 2023 trat Du Plessis in einem mit Spannung erwarteten Match bei UFC 285 gegen Derek Brunson an. In einer beeindruckenden Demonstration seines Könnens sicherte sich Du Plessis den Sieg durch einen technischen Knockout, wobei der Kampf durch seine Ecke bei 4 abgebrochen wurde: 59 der zweiten Runde.

Du Plessis setzte seine Siegesserie fort und trat am 8. Juli 2023 bei UFC 290 gegen den ehemaligen UFC-Mittelgewichts-Champion Robert Whittaker an. Wieder einmal stellte Du Plessis seine Dominanz unter Beweis, indem er sich in der zweiten Runde einen technischen Knockout sicherte. Dieser bemerkenswerte Sieg brachte ihm nicht nur die Auszeichnung „Performance of the Night“ ein, sondern festigte auch seine Position als Nummer eins im Mittelgewicht.

Nach seinem Triumph über Whittaker wurde allgemein erwartet, dass Du Plessis Israel Adesanya um die UFC-Mittelgewichts-Meisterschaft bei UFC 293 herausfordern würde. Aufgrund einer Beinverletzung traf Du Plessis jedoch die schwierige Entscheidung, sich aus dem Kampf zurückzuziehen. Infolgedessen sprang Sean Strickland als sein Ersatz ein.

Schließlich traf Du Plessis am 20. Januar 2024 bei UFC 297 auf Sean Strickland um die heiß begehrte UFC-Meisterschaft im Mittelgewicht. Die Spannung zwischen den beiden Kämpfern hatte sich seit ihrer Begegnung bei UFC 296 am 16. Dezember 2023, wo sie nebeneinander saßen, aufgebaut. Während eines Wortwechsels löste Strickland eine körperliche Auseinandersetzung aus, die zu einem schnellen Eingreifen führte, um die beiden zu trennen. Trotz des Dramas vor dem Kampf ging Du Plessis als Sieger hervor, gewann den Kampf durch getrennte Entscheidung und schrieb als erster UFC-Champion aus Südafrika Geschichte. Dieser bemerkenswerte Kampf brachte ihm auch den prestigeträchtigen Fight of the Night-Bonus ein.

Dricus du Plessis Nettowert und Gehalt

Das Nettovermögen von Du Plessis wird im Jahr 2024 voraussichtlich zwischen 1 und 3 Millionen US-Dollar liegen. Seine Haupteinnahmequelle ist sein UFC-Gehalt. Er verdient auch Geld durch Sponsoring und Boni.

Dricus du Plessis erhielt für seinen letzten Kampf gegen Robert Whittaker bei UFC 290 ein Grundgehalt von 75.000 US-Dollar. Der Kampf fand am 8. Juli 2023 in Las Vegas statt und du Plessis gewann durch TKO in der zweiten Runde.

Zusätzlich zu seinem Grundgehalt erhielt der südafrikanische Boxer eine Siegprämie von 75.000 US-Dollar, 6.000 US-Dollar an Empfehlungen und zusätzlich 50.000 US-Dollar für „Performance of the Night“. Berichten zufolge verdiente „DDP“ für seine letzte Expedition etwa 225.000 US-Dollar.

Dricus du Plessis Freundin

Das Leben von Dricus du Plessis dreht sich um Vasti Spiller, eine atemberaubende blonde Fotografin, Kinderbuchautorin und Boxtrainerin.

Obwohl unklar ist, wann das Paar mit dem Dating begann, machte Spiller seine Beziehung letztes Jahr in den sozialen Medien öffentlich.

Spiller hat am 31. Juli 2018 einen Videoclip hochgeladen, der zahlreiche gemeinsame Momente von ihr und Dricus zeigt. Das Miniaturbild des Videoclips zeigt Spiller und Dricus im Boxring bei CIT Boxing, einer professionellen Boxanlage in Hatfield, Pretoria.

Der 30-jährige Südafrikaner und sein Freund hielten ihre Verbindung bis vor Kurzem geheim. Seitdem nutzen sie regelmäßig soziale Medien, um ihre Liebe und Zuneigung zueinander auszudrücken. Spiller postet regelmäßig Bilder und Videos mit Du Plessis in der Hauptrolle.