Was ist die technische Analyse im Handel?

technische Analyse

Es ist riskant, nur Kauf- und Verkaufsaufträge für Kryptowährungen zu erteilen, die auf Spekulationen oder dem jüngsten Hype basieren. Händler müssen so viele Informationen wie möglich über den Markt und die Kryptowährung, mit der sie handeln, sammeln. Die technische Analyse ist eine Möglichkeit, Informationen zu sammeln, bevor man einen Handel platziert.

Was ist technische Analyse?

Technische Analyse kann für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutungen haben. Die Fähigkeit, Chartmuster zu verstehen, bildet die Grundlage für die Vorhersage von Börsenkursen oder Kryptowährungspreisen. Viele Menschen sehen in der technischen Analyse eine Möglichkeit, durch die Vorhersage von Marktbewegungen und Preisen im Lotto zu gewinnen. Betrachten wir die technische Analyse aus verschiedenen Blickwinkeln.

Die technische Analyse bezieht sich auf die Verwendung von Daten, die aus Markttrends, Umkehrungen und anderen Informationen generiert werden, um zukünftige Marktbewegungen vorherzusagen. Vorhersagen werden anhand der Bewegungen von Kryptowährungen und des Handelsvolumens getroffen. Sie können auch verwendet werden, um Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage zu bewerten. Diese Strategie wird verwendet, um Kauf- und Verkaufschancen zu identifizieren. Sie zeigt auch genau die Tiefst- oder Höchststände der gewünschten Kryptowährungen auf. Technische Analysten verwenden Indikatoren, Tools und Indikatoren, um den Auftragsfluss, Charts, Trendbewegungen und die zugrunde liegenden Algorithmen zu analysieren.

Die Vorhersage von Kursen mag einfach erscheinen, aber sie ist ziemlich kompliziert. Da die technische Analyse von Vorhersagen und Trends abhängt, geht sie von drei Grundannahmen aus.

Der Markt macht es möglich, Rabatte auf alle Dinge zu bekommen.

Es wird davon ausgegangen, dass jeder Faktor, der den Preis einer Kryptowährung beeinflussen kann, berücksichtigt wird. Der Preis für Kryptowährungen zeigt, dass der Trend von allen Faktoren bestimmt wird, einschließlich der Psychologie der Händler, der Regierungspolitik, der Entlassung von Mitarbeitern und der Nachrichten von Entwicklern.

Trends bestimmen das Preisgeschehen

Ein Neuling, der mit Kryptowährungen nicht vertraut ist, wird es schwer haben, das Handelsdiagramm zu öffnen. Die Preisentwicklung wird in der technischen Analyse von Händlern widergespiegelt, die Zeit und Mühe investiert haben. Unabhängig davon, wie viel Zeit ein Händler mit der Analyse der Charts verbringt, ist es möglich, zukünftige Kursbewegungen vorherzusagen.

Empfohlene Plattformen

MIN. ANZAHLUNG

$50

EXKLUSIVANGEBOT

USER RATING

9.8

4.9/5

78 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

MIN. ANZAHLUNG

$100

EXKLUSIVANGEBOT

USER RATING

9.7

4.8/5

Der Handel mit Devisen oder CFDs auf Marge ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Verlust erleiden, der gleich oder größer ist als Ihre gesamte Investition.

MIN. ANZAHLUNG

$250

EXKLUSIVANGEBOT

USER RATING

9.6

4.5/5

Historische Ereignisse wiederholen sich oft

Die technische Analyse basiert auf der psychologischen Überzeugung, dass sich Trends in der Kryptowährungsbranche wiederholen. Dasselbe Verhalten ist bei Händlern zu beobachten, wenn sich die Preise einem bestimmten Schwellenwert nähern. Technische Analysten beharren auf der Idee, dass sich Trends wiederholen können, auch wenn sie schon lange zurückliegen.

Die grundlegenden Konzepte der technischen Analyse

Ein Händler, der versucht, mit technischen Analyseinstrumenten zu handeln, ist kein Experte. Der Handel ist eine Ausbildung, und jeder Händler sollte danach streben, Neues zu lernen. Händler müssen mit einer Vielzahl von Konzepten der technischen Analyse vertraut sein. Diese Konzepte machen es für Händler fast unmöglich, profitabel zu werden.

Markttrends

Trends sind der Eckpfeiler eines jeden profitablen Handelsplans. Trends zeigen an, dass es eine beständige Bewegung in der Nachfrage oder im Ungleichgewicht des Angebots in eine Richtung gibt, entweder nach oben oder nach unten. Die Preise steigen, wenn die Nachfrage nach Kryptowährungen das Angebot übersteigt. Sie sinken, wenn die Nachfrage geringer ist als das Angebot.

Es ist sehr einfach, Markttrends zu erkennen. Um das Marktmomentum zu bestätigen, sollten Händler, die sich in einem Aufwärtstrend befinden, auf höhere Höchst- oder Tiefststände achten. Händler können die Marktdynamik in Trends beurteilen, indem sie einfach die Kursbewegung in eine bestimmte Richtung verfolgen. Sie werden sehen, welche Kraft das Marktmomentum an einem solchen Punkt kontrolliert: Bullen oder Bären. Wenn die Geschwindigkeit abnimmt, sind die zuvor exorbitanten Preise für Kryptowährungen nicht mehr gültig, und die Preise bewegen sich in die entgegengesetzte Richtung.

Unterstützung und Widerstand

Das Konzept der Unterstützung und des Widerstands ist das Wichtigste, was ein neuer Händler lernt. Dieses Konzept ist entscheidend für die Identifizierung von Kauf-/Verkaufsniveaus. Der Markt befindet sich auf einem Niveau, wenn die Preise von Kryptowährungen nicht über oder unter bestimmte Preise fallen. Unterstützung wird als große Kaufaufträge definiert, die schwer zu senken sind. Auf diesem Niveau sind die Käufer am aggressivsten und treiben den Preis nach oben. Eine Zone mit großen Verkaufsaufträgen ist ein Widerstand. Er verhindert, dass Kryptowährungen über einem bestimmten Preis gehandelt werden. Das Widerstandsniveau ist der Punkt, an dem die Verkäufer beginnen, ihre Bestände aggressiv zu verkaufen.

Wenn Ihnen diese Erklärung zu schwierig ist, hilft Ihnen vielleicht diese Illustration. Stellen Sie sich einen Mann vor, der in einem Wohnblock steht und ein Dach über dem Kopf hat. Der Boden ist aus undurchdringlichem Holz. Er springt hoch und versucht, die Außenseite des Gebäudes zu sehen, aber sein Kopf wird ständig vom Dach aufgefangen. Das Dach wirkt wie eine Barriere, die den Mann daran hindert, das obere Ende des Gebäudes zu erreichen. Dann springt er hoch, um den Holzboden zu durchbrechen und die darunter liegende Wohnung zu erreichen. Dies erweist sich jedoch als schwierig, da der Boden so dicht und schwer ist, dass er sich erschöpft. Er weiß, dass Unterstützung vorhanden ist.

Überkaufte und unterverkaufte Vermögenswerte

Kryptowährungshändler müssen sich vor schlechten Projekten und schlechten Börsianern in Acht nehmen. Leider können die Preise von Kryptowährungen nach unten gehen: Überkauft und überverkauft. Das ist nicht unbedingt so schlimm, wie es scheint. Es klingt einfach, aber ein Vermögenswert ist „überkauft“, wenn seine Preise seinen Marktwert übersteigen. Die Anleger kaufen den Vermögenswert ab. Wenn der Marktwert des Vermögenswerts niedriger ist als sein tatsächlicher Wert, werden die Anleger aggressiv verkaufen.

Siehe auch  Wie man Binance Coin kauft - Was Sie wissen müssen

Diese beiden Szenarien könnten das Ende eines Aufwärtstrends signalisieren. Händler, die Marktbewegungen mit Hilfe von Indikatoren oder Instrumenten der technischen Analyse erkennen können, wissen, welche Schritte zu unternehmen sind. Da Sie Indikatoren und Instrumente der technischen Analyse finden werden, wird sich der nächste Teil dieses Artikels darauf konzentrieren.

Technische Analyse-Tools und Indikatoren für jeden Trader

Einige technische Analysten könnten argumentieren, dass diese Konzepte Indikatoren für Marktpreisbewegungen sind. Wir werden uns jedoch auf die eher technischen Aspekte konzentrieren. Diese Instrumente können von technischen Analysten verwendet werden, um zu ermitteln, wo Stop-Loss- und Take-Profit-Levels zu platzieren sind. Sie dienen auch als Entscheidungshilfe bei jedem Schritt.

Relative Stärke Index – RSI

Der Relative-Stärke-Indikator (RSI) ist ein Oszillator, der die Dynamik eines Vermögenswerts anzeigt. Er zeigt an, ob ein Krypto-Asset überkauft/überverkauft ist. Dieser Indikator wird von technischen Analysten verwendet, um die Geschwindigkeit und Veränderung der Preisbewegung zu bestimmen. Der RSI-Indikator misst zwischen 0 und 100. Der RSI-Indikator liegt in einem Bereich von 0 bis 100. Kryptowährungen unter 30 sind überverkauft. Werte über 70 sind überkauft. Wenn ein Kryptowert zu überkauft ist, neigen Händler dazu, den Wert zu verkaufen und dann aggressiv zu kaufen, wenn er überschüssig wird.

Bollinger-Bänder

Das Bollinger-Band wurde nach John Bollinger benannt, einem technischen Analysten, Händler und Begründer des Bandes. Diese Indikatoren messen die Volatilität und den Preis von Krypto-Assets. Der Bollinger-Indikator umfasst den einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA) von 20-Perioden und zwei Bänder (obere, untere) Standardabweichungen.

Die oberen und unteren Bollinger-Bänder stellen eine positive oder negative Standardabweichung dar. Das obere Ende des Bollinger Bandes signalisiert, dass ein Vermögenswert über seinem normalen Preis liegt. Dies ist in der Regel der Fall, wenn es über der Bollinger-Grenze liegt. Das untere Ende des Bollinger Bands zeigt an, dass ein zugrunde liegender Kryptowert überkauft ist, wenn sein Marktpreis unter die Bollinger-Grenze fällt. Die Bollinger-Bänder, die sich von der 20-Perioden-SMA wegzubewegen beginnen, sind in der Regel volatil. Sie schrumpfen, sobald der Kryptowert schrumpft.

Gleitender Durchschnitt (MA).

Der Indikator des gleitenden Durchschnitts ist ein einfaches Instrument der technischen Analyse. Er ermittelt den Durchschnittspreis über einen bestimmten Zeitraum. Wenn sich ein Vermögenswert nach oben bewegt, zeigt der Indikator an, dass er sich in einem Aufwärtstrend befindet. Wenn er sich nach unten bewegt, befindet er sich in einem Abwärtstrend.

Der gleitende Durchschnitt ist auch als nachlaufender Indikator bekannt, da er eine verzögerte Analyse liefert, nachdem die Kursbewegung stattgefunden hat. Der exponentielle und der einfache gleitende Bereich sind die bekanntesten. Der einfache gleitende Index (SMA) verfolgt Trends, deren Richtung sich nicht ändert. Die exponentiell gleitende Schätzung (EMA), die Preisbewegungen schnell erfasst, eignet sich für Händler im kurzfristigen Bereich. Händler können Trends in verschiedenen Zeitrahmen untersuchen, um unterschiedliche Ergebnisse zu erhalten. Die von Händlern am häufigsten verwendeten Zeitrahmen sind der gleitende 200- und 50-Perioden-Mittelwert.

Der gleitende 200-Perioden-Durchschnitt berechnet einen Durchschnittspreis für Kryptowährungen über die letzten 200 Kalendertage. Dabei werden die Durchschnittspreise addiert und die Gesamtzahl durch 200 geteilt. Er kann von langfristigen Händlern verwendet werden, um Abwärts- und Aufwärtstrends zu erkennen. Das Tool liefert auch Preisunterstützungszonen und Widerstandsbereiche. Steigt der Preis eines Kryptowertes über den gleitenden 200-Perioden-Mittelwert, deutet dies auf einen Aufwärtstrend hin. Fällt er unter den gleitenden 200-Perioden-Mittelwert, signalisiert dies einen Abwärtstrend. Der gleitende 50-Perioden-Durchschnitt zeigt den durchschnittlichen Kryptowährungspreis an, den Anleger in den letzten zehn Handelswochen bezahlt haben. Er wird auch als Unterstützungspreis für die Basiswerte bezeichnet.

Siehe auch  Verwendung der Fundamentalanalyse im Kryptohandel

Das Death Cross signalisiert, dass ein rückläufiger Markt unmittelbar bevorsteht, wenn der 50-Perioden-SMA unter den 200-Perioden-SMA kreuzt. Wenn der 50-Perioden-SMA über dem 200-Perioden-SMA kreuzt, signalisiert er ein Death Cross. Dies signalisiert einen rückläufigen Markt. Der 20-Perioden-SMA wird für kurzfristige Händler empfohlen, da er die Durchschnittspreise der Vermögenswerte über die letzten 20 Tageskerzen misst. Dieses technische Instrument hilft Händlern, Aufwärtsbewegungen zu erkennen, die zu einem Ausbruch führen können. Kurzfristige Kursbewegungen sind zwar offensichtlich, können aber eine Bullen- oder Bärenfalle darstellen.

Gleitender Durchschnitt Konvergenz-Divergenz (MACD)

Der MACD stellt die Beziehung zwischen den beiden gleitenden Durchschnitten der Preise von Kryptowährungen dar. Er wird verwendet, um die Dynamik der Preisbewegungen anzuzeigen. Der MACD wird berechnet, indem Händler den 26-Perioden-EMA (12) subtrahieren, um die MACD-Linie zu erstellen. Die MACD-Linie zeigt dominante Kaufsignale an. Händler haben die Möglichkeit, Kryptowährungen zu verkaufen, wenn der MACD unter der Signallinie kreuzt, oder zu kaufen, wenn er über der Signallinie kreuzt.

Durchschnittlicher direktionaler Index

Der technische Indikator ADX misst die Richtung und Stärke des Trends von Kryptowährungen. Er enthält zwei Volumenindikatoren, die die Stärke der Kryptowährungstrends messen. Händler können das Niveau nutzen, um Verkaufs- oder Kaufaufträge zu platzieren. Die ADX-Werte können in 14 Balken unterteilt werden, um die Berechnung zu vereinfachen. Analysten können ADX-Werte für kürzere Zeiträume mit 7 Balken und für längere Zeiträume mit 30 Balken darstellen. Der ADX-Indikator ist in Linienwerten von 0 bis 100 verfügbar. Werte unter 25 deuten auf eine große Akkumulationsphase hin. Werte zwischen 25 und 50 bestätigen einen Trend, da die Preise für Kryptowährungen versuchen, Unterstützungs- oder Widerstandsebenen zu erreichen.

Stochastischer Oszillator

Der stochastische Oszillator misst das Momentum der Preisbewegungen von Kryptowährungen. Die Trenddynamik von Kryptowährungen muss sich ändern, bevor sich der Preis ändert. Der stochastische Oszillator kann mit anderen technischen Indikatoren verglichen werden, die eine Skala von 0 bis 100 verwenden, um den Preis von Kryptowährungen zu messen.

Der Zeitrahmen ist ideal für 14-Perioden, unabhängig davon, ob es ein Ziel von 14 Tagen, Wochen, Monaten oder 14 Tagen ist. Wenn der Stochastik-Indikator einen Wert von unter 20 anzeigt, befindet sich der Preis der Kryptowährungen in der Nähe ihres Tiefpunkts. Wenn die Werte des Stochastik-Indikators über 80 steigen, ist der Preis im ausgewählten Zeitrahmen am höchsten.

Schlussfolgerung

Sie kann Ihre Entscheidungsfindung verändern, indem sie die technische Analyse nutzt, um die Preisbewegungen auf dem Kryptomarkt zu verstehen. Obwohl sie einige Ungereimtheiten aufweist – vor allem, wenn sich die Geschichte nicht wiederholt und wenn sie nicht mit den Fundamentaldaten in Einklang gebracht wird – bleibt sie der Schlüssel zur Platzierung der richtigen Kauf- und Verkaufsaufträge. Wir empfehlen Händlern von Kryptowährungen, eine Vielzahl von Indikatoren und Tools zu verwenden. Sobald Sie eine konsistente Strategie gefunden haben, sollten Sie weiter mit ihnen experimentieren.