Wer ist die Freundin von Charles Leclerc?

die-freundin-von-charles-leclerc
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Wer ist die Freundin von Charles Leclerc?

Leclerc freute sich über seinen Sieg, aber noch mehr über seine Freundin Charlotte Sine, die ihn anfeuerte. Sie begleitete den Ferrari-Star oft zu Grand-Prix-Rennen. Sine, ein Model und Social-Media-Influencerin, ist seit mehr als einem Jahr mit dem F1-Star zusammen.

Charlotte Sine, die Architektur studiert, ist Berichten zufolge ebenfalls Monegassin. Sie ist die Tochter von Emmanuel Sine, dem Manager von Monacos ältestem Unterhaltungsunternehmen. Beide haben ihre Beziehung seit Dezember 2019 öffentlich bekannt gegeben.

In ihrer Instagram-Bio wirbt sie außerdem für die Schmuckmarke SECRET TREASURE CHARMS. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sie sich eine Schmuckmarke mit ihrer Schwester teilt.

Die 22-jährige Monegassin kann Englisch, Französisch und Italienisch sprechen. Sie hat rund 422.000 Instagram-Follower. Sie ist derzeit nicht auf Twitter.

Auf Instagram postete sie ein süßes Foto von sich und ihrem Mann im Fahrerlager vor dem ersten Rennen der Saison.

Die Bildunterschrift lautete: „Who’s readyyyy?“ Die Fans wünschten Leclerc viel Glück für das kommende Rennen.

Sine hatte einige Wochen zuvor ein Foto von sich und Leclerc in Mexiko gepostet. Es trug die Bildunterschrift „Mein Ein und Alles“.

 

Die Familie von Charles Leclerc

Eltern

Charles Leclerc wurde am 16. Oktober 1997 in Monte Carlo (Monaco) als Sohn von Pascale und Herve Leclerc geboren. Obwohl allgemein angenommen wird, dass der Fahrer aus einer wohlhabenden Familie stammt, erklärte Charles wiederholt, dass er nicht aus einer solchen stammt. Er sagte auch, dass das Entwicklungsprogramm von Ferrari ihm geholfen hat, zu wachsen. Charles‘ Vater, Herve Leclerc, war in den 1980er und 90er Jahren ein Formel-3-Fahrer. Charles Leclerc, 54 Jahre alt, starb 2017 nach langer Krankheit. Er war auch in der Kartszene bekannt.

Siehe auch  Paul Pogba Nettowert 2021

 

Die Mutter von Charles ist nicht sicher bekannt. Der Fahrer hat ein enges Verhältnis zu ihr und wurde während der Renntage mehrmals mit seiner Mutter gesehen. Eine Quelle sagt, dass seine Mutter eine Friseurin ist, die auch zu den Rennen kommt.

 

Geschwister

Leclerc ist das mittlere Mitglied der Familie. Er hat einen älteren Bruder Lorenzo und einen jüngeren Bruder Arthur. Arthur Leclerc wurde in der ADAC Formel 4 Meisterschaft 2019 Dritter hinter Denis Hauger und Theo Pourchaire. Leclerc Jr. gewann das letzte Rennen und holte sieben Podiumsplätze.

 

Charles drückte seine Bewunderung für Arthurs Sieg aus und sagte: „Erstaunlich“. Für mich fühlte es sich wie ein Sieg an. Es ist fast so, als ob mein Bruder etwas Ähnliches erlebt hätte. Am Freitag hatte er ein Training, das ein bisschen schwierig war, und am Sonntag hat er gewonnen.

 

Lernen Sie Charles Leclerc kennen

Leclerc wurde im Mittelmeerparadies von Monaco geboren. Er kam auf einer Welle der Erwartung in die Formel 1.

 

Auf der Suche nach der GP3- oder Formel-2-Krone war er praktisch unvergleichlich. Zu seinen beeindruckenden Fähigkeiten gehörten der Gewinn von Pole-Positions, dominante Siege – sogar in Silverstone – und die Fähigkeit, sich durch die Meute zu kämpfen. Leclerc lernte, mit Druck umzugehen, indem er zwei Meisterschaften in Folge gewann.

 

Leclerc ist 2018 in die Formel 1 aufgestiegen und hat an Samstagen seine Schnelligkeit und an Sonntagen seine rennsportliche Brillanz unter Beweis gestellt. Er brachte seinen Sauber an seine Grenzen und verdiente sich einen Ferrari-Rennsitz für 2019. Das ist derselbe Leclerc, der in die Fußstapfen von Kimi Räikkönen, dem letzten Scuderia-Weltmeister, getreten ist.

Siehe auch  Robinhood-CEO bestätigt, dass die Warteliste für Krypto-Wallets 1 Million erreicht hat, während die SHIB-Armee auf eine Notierung drängt

 

Er ließ sofort die sprichwörtliche Katze aus dem Sack und scheute sich nicht, mit Sebastian Vettel, der etablierten Nummer eins, das Steuer zu übernehmen. Dem Sieg in Spa folgte eine Woche später ein weiterer auf Ferraris berühmter Rennstrecke in Monza. Die Tifosi hatten einen neuen Helden: Vettel war der erste Mann, der ihn in einer ganzen F1-Saison mit der Scuderia schlagen konnte. Dieses Kunststück wiederholte sich im nächsten Jahr auf niederschmetternde Weise.

 

Leclerc, ein bescheidener und nachdenklicher Fahrer, ist nicht im Auto, aber er ist auch auf seiner persönlichen Mission. Dieses junge Talent fährt Rennen, um seinen Vater Herve, seinen Mentor Jules Bianchi (F1-Fahrer, der 2015 starb) und dieses aufregende junge Talent zu unterstützen.

 

Den Beweisen nach zu urteilen, macht er sie beide stolz.